hildegard Internationale Gesellschaft Hildegard von Bingen
Hildegard-Zeitschrift
Über uns
Hildegard
Vision - der Film
Termine
Zeitschrift
Unsere Zeitschrift
September 2018
Juni 2018
März 2018
Dezember 2017
September 2017
Juni 2017
März 2017
Dezember 2016
September 2016
Juni 2016
März 2016
Dezember 2015
September 2015
März 2015
Dezember 2014
September 2014
Juni 2014
März 2014
Dezember 2013
September 2013
Juni 2013
März 2013
Dezember 2012
September 2012
Juni 2012
April 2012
Dezember 2011
September 2011
Juni 2011
März 2011
Dezember 2010
September 2010
Juni 2010
März 2010
Dezember 2009
September 2009
Juni 2009
März 2009
Dezember 2008
September 2008
Juni 2008
März 2008
Dezember 2007
September 2007
Juni 2007
März 2007
Dezember 2006
Oktober 2006
Juni 2006
März 2006
Dezember 2005
September 2005
Juni 2005
März 2005
Dezember 2004
September 2004
Juni 2004
März 2004
Dezember 2003
September 2003
Juni 2003
März 2003
Juni 2002
Nr. 77-80
Bücher
Links
Impressum

Zeitschrift Nr. 81, Juni 2002

Vorwort

Liebe Hildegard-Freunde,
im letzten Heft erhielten Sie die Einladung zu unserer diesjährigen Jahrestagung in Badenweiler vom 19. - 21. September 2002. Es ist jedes Mal ein bereicherndes Erlebnis, mit Hildegard-Freunden zusammen zu sein, die die gleiche Begeisterung und das gleiche Interesse verbindet: das großartige Werk der heiligen Hildegard von Bingen. Es gibt eine Bestärkung für den Alltag, wo man sich doch häufig als Einzelkämpfer fühlt. Am Donnerstag abend wird Georg Jasper den Einführungsvortrag halten, der zutiefst davon überzeugt ist, dass die Heilkunde der heiligen Hildegard entscheidend zu seiner Heilung von Krebs beigetragen hat. Am Freitag werden dann interessante Fachvorträge und workshops stattfinden, in denen praktische Anregungen gegeben werden. Am Samstag gibt es nach der Generalversammlung einen Erfahrungsaustausch,,bei dem Hildegard - Freunde über ihre eigenen Erfahrungen mit der Hildegard - Heilkunde berichten.
Auf das Wiedersehen in Badenweiler freut sich
Ihre
Hildegard Strickerschmidt
Präsidentin

Die Hildegard-Gruppe Markgräflerland richtet die Jahrestagung aus und entbietet Ihnen allen einen herzlichen Gruß

Liebe Hildegard - Freunde
Wie Ihr im letzten Heft erfahren habt, findet die diesjährige große Hildegard - Jahrestagung vom 19. - 21. September in Badenweiler statt. Ein abwechlungsreiches Programm mit Vorträgen und Workshops erwartet Euch. Aber auch oder gerade das Zusammensein, der Austausch mit Gleichgesinnten, mit Hildegard - Freunden die man oft nur einmal im Jahr bei der Tagung sieht, ist ein Grund teilzunehmen, zu uns zu kommen nach Badenweiler. Wir von der Hildegard - Gruppe Markgräflerland würden uns sehr freuen, viele von Euch bei uns begrüßen zu dürfen.
Plant und bucht rechtzeitig, da im September viele Gäste nach Badenweiler kommen. Hängt noch ein paar Urlaubstage dran, vergesst Eure Badesachen nicht und auch nicht Eure Wanderschuhe; Ihr werdet es nicht bereuen!
Im Namen der Hildegard - Gruppe Markgräflerland grüßt Euch herzlich
Elsbeth Vetter

Hildegard von Bingen - eine Heilige
Historische Fakten, kurz zusammengestellt

Verwendete Literatur: Fontes Christiani
Vita sanctae Hildegardis - Leben der heiligen Hildegard von Bingen
Canonizatio sanctae Hildegardis - Kanonisation der heiligen Hildegard
Lateinisch - Deutsch Übersetzt und eingeleitet von Monika Klaes
Verlag Herder 1998, ISBN 3 -451 -23366 -5

Im letzten Heft veröffentlichten wir die Ansprache von Diakon Bernhard Ehrensperger, in der er feststellte, dass Hildegard nach dem liturgischen Kalender zwar eine Heilige ist, dass ihre Heiligsprechung aber nicht zu Ende geführt wurde.

Schon zu Lebzeiten als Heilige verehrt

Die Einleitung der Heiligsprechung
Zur formellen Heiligsprechung Hildegards muss man wissen, dass sich der Papst erst Ende des 12. Jahrhunderts das Recht der Heiligsprechung reservierte, was aber erst im Jahre 1234 nach dem kirchlichen Recht verbindlich wurde...

Die Verschleppung des Verfahrens

Die kirchlich anerkannte Heilige
Gegen Ende des 16. Jahrhundert wurde Hildegard dann in das sogenannte „Martyrologium", das Verzeichnis der Heiligen der Kirche, aufgenommen und bekam an ihrem Todestag eine eigene heilige Messe. Hildegard ist somit eine Heilige der Kirche, allerdings ohne formellen Heiligsprechungsprozess, wie es bei den anderen Heiligen der früheren Zeiten der Fall ist.

Bäume und ihre Heilwirkung bei Hildegard von Bingen - Teil 2
Klaus Strickerschmidt
Benutzte Literatur: Heilkraft der Natur "Physica", Pattloch Verlag
Gott bringt aus der Erde Heilmittel hervor; der Einsichtige verschmähe sie nicht. Jesus Sirach, 38,4 (1. Testament)

Die Esskastanie
- ein Sinnbild der Weisheit (discretio) und von besonderem Nutzen

Die Mispel
wird bei uns nur noch selten angetroffen. Es lohnt sich aber, sich nach ihr umzusehen, denn sie hat gute Heilkräfte...

Der Apfelbaum
Der Apfel - roh für Gesunde gut, für Kranke schädlich Äpfel sind laut Hildegard zart und leicht verdaulich, und sie schaden roh gegessen einen gesunden Menschen nicht...

Der Birnbaum
Vorsicht mit rohen Birnen: Zu reichlich roh gegessen erzeugt die Birne, so Hildegard, Migräne im Kopf und macht die Lunge dämpfig, denn die Birne ist schwer, gewichtig und herb...

Wir bauen unser Lebenshaus, 3. Teil: Worauf ich meinen Sinn richte

"Die Seele sitzt im Herzen wie in einem Haus; ihre Gedanken schickt sie wie durch eine Tür ein und aus, erwägt hin und her, als wenn sie durch ein Fenster schaute..." Im Symbol "Haus" stellt uns Hildegard von Bingen unser Leben vor Augen und will uns damit sagen, dass wir die Baumeister unseres Lebens sind. Wir haben es selbst in der Hand, wie sich unser Leben gestaltet...

Wachsam sein
Die Sinne wie Sehen, Hören, Schmecken und Fühlen sind wie Türen und Fenster an unserem Lebenshaus.

Das Laster der Unbeständigkeit

Gefangen in den irdischen Sorgen

Verhärtung und Eigensinn
"Befreie mich von denen, die mir übel wollen und rette mich aus den Wassertiefen. Der Schwall des Wassers spüle mich nicht weg und der Strudel möge mich nicht verschlingen."
(Aus dem Liber vitae meritorum - Buch der Lebensverdienste)

Erfahrungsberichte

Leinsamenpackung nach Hildegard von Bingen
Frau Anna Maria Müller - Vanoni, Kriens/CH
Anwendung: nur äusserlich, bei Seitenschmerzen...

Leinsamenpackung bei Verbrennungen
Waltraud Gregorova, Mikulasovice/Tschechien

Heilung von Asthma
Sigrid Meyer, Garmisch-Partenkirchen
Jahrelang plagte mich Asthma... Messbar ist nicht, welche Seite mehr zu meiner Gesundung beigetragen hat, die geistige oder die körperliche. Aber die beiden Seiten gehören zusammen. Mein Asthma und mein Husten sind verschwunden.

Der Disibodenberg prägte die heilige Hildegard
Hans Lothar von Racknitz

Der Disibodenberg ist heute ein viel besuchter Ort; von vielen als "Ort der Kraft" bezeichnet; er liegt im Nahetal zwischen Bad Kreuznach und Idar Oberstein. Im Jahre1 112 kam Hildegard hierher, lebte hier etwa 40 Jahre...

Adresse: Disibodenberger SCIVIAS-Stiftung, 55571 Odernheim/Glan, Tel.: 06755 - 285

Vorankündigung

Auch in diesem Jahr ist es durch Vermittlung von Herrn Dr. Michael Ptok, Bielefeld wieder gelungen, im Rahmen der Medizinischen Woche der Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde e.V. eine Vortragsreihe über Hildegard - Medizin durchzuführen.

Titel der Veranstaltung: Hildegard-Medizin Tagungsort: Baden - Baden Zeit: 26. Oktober 2002

Programm

9.05-9.30 Uhr
Gleditsch, Dr. med. Jochen
Die Bedeutung der hl. Hildegard für die heutige Zeit

9.30-10.00 Uhr
Peper, Klaus, Arzt
Biographie und Quellenlage im Kontext der Klostermedizin

10.00-10.30 Uhr
Huber, Angelika, Apothekerin
Umsetzung des Heilwissens Hildegards in die Praxis

11.00-11.30 Uhr
Ptok, Dr. med. Michael
Prinzipien und Spezifika der Hildegard-Medizin: Ernährung, Ausleitung, Heilmitteltherapie, Lebensführung

11.30-12.00 Uhr
Huber, Angelika
Einführung in Hildegard-Rezepturen

12.00-12.30 Uhr
Schlussdiskussion
Referentenliste

Klaus Peper (Tagungsleiter)
Arzt für Allgemeinmedizin -Naturheilverfahren-
Ibener Str. 28, 55546 Fürfeld

Dr. med. Jochen Gleditsch,
Hermann-Roth-Str. 12, 82065 Baierbrunn, Isartal

Angelika Huber, Apothekerin
Bastei-Apotheke
Karl-Theodor-Str. 38, 80803 München

Dr. med. Michael Ptok,
Facharzt für Allgemeinmedizin - Naturheilverfahren - Homöopathie
Floidenkamp 17, 33611 Bielefeld

Ärzte können sich wegen detaillierter Informationen an folgende Adresse wenden:

Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde e.V.
Fritz-Frey-Str. 21
69121 Heidelberg
Weisen Sie bitte interessierte Ärzte auf diese Tagung hin.